Julians Jayne-Mütze

Wie strickt man eine Jayne-Mütze?

Julian und ich sind nicht immer einer Meinung. Wir haben aber eine ganz große gemeinsame Leidenschaft: die Sci-Fi Serie Stargate. Dabei ist Julian mehr Serienjunkie als ich. Durch ihn habe ich dann auch die Serie Firefly kennen- und liebengelernt. Leider wurde die Serie jedoch schon nach ein paar wenigen Folgen wieder abgesetzt, da sie nicht den erhofften Erfolg gebracht hatte. Zum Glück gab es dann irgendwann noch einen würdigen Abschluss durch den Film Serenity, den ich mir auch immer wieder ansehen kann!

Es ist super schade, dass es keine weiteren Folgen mehr von Firefly geben wird, denn Julian LIEBT diese Serie! In einer der Folgen gibt es nun eine Szene in der Jayne, ein Crewmitglied der Firefly, eine gestrickte Mütze seiner Mutter geschickt bekommt. Sie ist voller Stroh, als er sie aufsetzt und nicht wirklich sauber gearbeitet. Außerdem sieht sie ziemlich dämlich auf dem Kopf eines erwachsenen Mannes aus, der in der Regel gern mit Waffen hantiert… Dazu gab es den schönen Satz „Wenn du einen Mann mit einer solchen Mütze siehst, weißt du: Er hat vor gar nichts Angst!“ Nun ja… Julian wollte daraufhin genau so eine Mütze haben. Ich habe euch hier mal ein Video des Charakters rausgesucht, in dem auch die Mütze zu sehen ist (ab Sek. 58):

Doch wie strickt man eine so komplizierte Mütze? Die Wolle in den passenden Farben zu besorgen war dabei die leichteste Übung. Rot, Orange und Gelb mussten es sein. Jedoch habe ich viel zu dünne Wolle gewählt, wie sich später noch herausstellen sollte. Der Plan, die Mütze zu stricken, ist auch schon mindestens 1 1/2 Jahre alt. Dann kamen jedoch meine Probleme mit meinem Handgelenk dazwischen und so konnte ich die Mütze erst vor kurzem tatsächlich stricken.

Ich suchte also erst einmal nach Anleitungen für die Mütze. Doch alles war auf Englisch und damit komme ich beim Stricken noch nicht recht klar. Also schaute ich mir entsprechende Bilder bei Google an und versuchte anhand von Serien-Ausschnitten dir Mütze zu rekonstruieren.

Screenshot von Google mit den Bildergebnissen für "Jayne Hat"

Erst einmal musste ich aber noch die passende Maschenanzahl für Julians Kopf herausfinden. Und das war so schwer! Ich habe die Mütze, bis es endlich geklappt hatte, mindestens 10x wieder auftrennen müssen, da sie immer zu weit war. Ich war natürlich ziemlich genervt davon. Aber mein Ehrgeiz war geweckt und so strickte ich weiter.

Die Ohrenklappen waren dann wieder eine ziemliche Herausforderung und ich probierte es einfach ohne viel Überlegen. Ganz gut gelungen sind sie mir leider nicht, vor allem die rechte Seite rollt sich immer wieder ein. Vielleicht bekomme ich das noch durch ein bisschen Bügeln wieder weg…

Die Bommel war wieder einfach und schnell angefertigt. Ich habe sie versucht ganz fest an die Mütze anzunähen, da Julian immer dazu neigt, die Mütze an der Bommel anzufassen und so vom Kopf zu ziehen. Und ich habe da ein wenig Angst, dass sie irgendwann einfach abfallen könnte.

Julians Jayne-Mütze

Julian hat sich sehr gefreut, als die Mütze endlich fertig war und findet es toll, dass ich sowas für ihn gemacht habe. Bis jetzt hatte er die Mütze aber nur einmal ganz kurz auf und auch nur bei einem Spaziergang, wo ihn nicht wirklich jemand gesehen hat. Ich würde mich auch nicht unbedingt trauen, mitten in der Stadt damit rumzulaufen. Aber zumindest andere Firefly-Fans würden einen sofort erkennen! Aber wie war das? Ein Mann, der so eine Mütze trägt, hat vor nichts Angst? Naja, dann muss Julian erst einmal seine Angst überwinden, die Mütze zu tragen und dann wird das wohl schon passen ;)

Julian mit seiner Jayne-Mütze
Julian mit seiner Jayne-Mütze

Bis zum nächsten Mal!

Eure Kathleen (die endlich wieder stricken kann! Juhu! :) )

Published by

3 Replies to “Wie strickt man eine Jayne-Mütze?

  1. Liebe Kathleen,
    die Mütze ist klasse geworden! „Insider“ werden das bestätigen können.
    Vielen Dank für deinen Kommentar zu meiner Handyhülle. Zu deiner Frage des stickens: ich verwende fast ausschließlich 12fd. Leinen aus dem Fachhandel (z.B. http://www.stickkunst.com) oder bei Rosa4052 über Dawanda. Dieses Leinen ist relativ gleichmäßig gewebt und die Kreuze werden gleichmäßig.
    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und grüße dich ganz herzlich –

    Ina

    1. Liebe Ina,
      es freut mich sehr, dass du die Mütze auch gut findest ;)
      Und vielen vielen Dank für die Tipps für das Leinen! Dann werde ich mir mal ein paar Meter davon besorgen, denn ich liebe Leinen und die Stickereien, die man so im Internet findet, sehen immer sooo schön auf dem Stoff aus! :)
      Liebe Grüße
      Kathleen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.