Teatime-Muffins mit Fähnchen

Teatime-Muffins für Earl Grey Fans

Als ich letztes Wochenende durch die Bloggerszene stöberte bin ich auf der Seite kuchenbaecker.com auf ein tolles Rezept für Earl Grey Muffins gestoßen. Da ich ein großer Teefan bin und Earl Grey zu meinen Lieblingsteesorten gehört, bin ich sofort hellhörig geworden und habe mir das Rezept genauer angesehen. Ich hatte so gut wie alles vorrätig und auch die dazu empfohlene Bitterorangen Marmelade hatte ich gerade vor zwei Wochen selbst gekocht (sie ist bitter geworden, weil ich ganz schlau sein wollte und 3:1 Gelierzucker verwendet hatte ;) ). Es passte also alles perfekt zusammen.

Teatime-Muffin mit Teetasse

So sammelte ich alle Zutaten und fing am Samstag an die Muffins zu backen. Ich habe das Originalrezept dabei ein wenig abgewandelt. Allein schon aus dem Grund, da ich statt des losen Earl Greys nur Beuteltee da hatte.

Zutaten

  • 1 Beutelchen Earl Grey Tee
  • 250g Mehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • 100g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Msp. Muskatnuss
  • Geriebene Schale einer (Bio-)Zitrone
  • 50g Butter
  • 200ml Milch
  • 1 Ei
  • Bitterorangen Marmelade

Zubereitung

  1. Als erstes wird der Tee mit kochendem Wasser aufgebrüht. Da ich den Tee nicht bitter mag, darf er bei mir max. 5 Minuten ziehen.
  2. Die Zitrone gründlich waschen und abtrocknen. Danach die Schale möglichst klein abreiben.
  3. Mehl und Backpulver sorgfältig vermischen. Zucker, Salz, Muskatnuss und die Zitronenschale unterrühren.
  4. Die Milch auf dem Herd bei niedriger Temperatur erwärmen und darin die Butter schmelzen lassen. 3 EL Tee hineingeben und zusätzlich den Teebeutel so lange ausdrücken, bis alle Flüssigkeit heraus ist. Danach das Ei darunter schlagen.
  5. Die Milchmischung nun zu den trockenen Zutaten geben und alles mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten.
  6. 12 Papierförmchen für Muffins vorbereiten (ich habe sie für die bessere Stabilität in eine große Muffinform getan). Darin ca. 2 EL Teig verteilen. Mit einem Teelöffel nun jeweils einen Klecks Bitterorangen Marmelade auf dem Teig geben. Die Marmelade dann mit dem restlichen Teig gleichmäßig bedecken.
  7. Die Muffins werden nun bei 180°C ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen gebacken.

Teatime-Muffin mit Marmeladenfüllung

Einen Muffin habe ich nach dem Backen direkt probiert und er hat klasse geschmeckt, obwohl vom Teegeschmack leider nicht viel übrig war. Auch bei meiner Schwester und bei meinen Kollegen kamen die Muffins super gut an. Um sie meinen Kollegen besonders schmackhaft zu machen habe ich noch kleine Fähnchen gebastelt, die ich als Deko in die Muffins gesteckt habe. Wenn ihr mögt, könnt ihr meine Vorlage für die Muffin-Fähnchen auch gern verwenden. Einfach 1:1 ausdrucken, ausschneiden und um das obere Ende eines Zahnstockers kleben. Voilà! :D

Bis bald!

Eure Kathleen

Teatime-Muffins mit Fähnchen

Published by

3 Replies to “Teatime-Muffins für Earl Grey Fans

  1. Die Muffins sehen sooo lecker aus. Da möchte man am liebsten reinbeißen!
    Mit den Fähnchen sieht das alles noch besser aus. Gute Idee, hast du super gemacht

  2. Die sehen ja super lecker aus, tolles Rezept. Probiere ich auf jeden Fall mal aus!!!
    Vielen lieben Dank noch für deinen Kommentar auf meinem Blog, ich habe mich sehr darüber gefreut. Nun noch zu deiner Frage: Erstmal vielen Dank das du mich darauf aufmerksam gemacht hast. Es werden gemahlene Mandeln für die Füllung benötigt. (Habe es schon nachgetragen). Das Rezept reicht übrigens für 4 Tartelettes.
    Viel Spaß beim Nachbacken ;-)
    LG Steffi

    1. Hey Steffi,
      dann wünsche ich ebenso viel Spaß beim Nachbacken! :)
      Ich habe mir jetzt erst die Förmchen für die Tartelettes besorgt, werde also diese Woche endlich damit loslegen können. Freue mich schon total drauf ;)
      Liebe Grüße
      Kathleen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.