Staatsoper Hannover 4

How to: Vordergrund aufhellen ohne die Zeichnung im Hintergrund zu verlieren

Anfang Juli hatte Julian in Hannover einen Termin. Da ich noch nie in der Stadt war, bin ich einfach mitgefahren und dann später mit dem Zug allein wieder nach Hause. Leider war die Wettervorhersage für den Tag nicht ganz so prall und das beeinflusste dann auch die Lichtverhältnisse. Fürs normale Fotografieren was das weniger vorteilhaft.

Die Bilder, die meine Kamera dann ausspuckte waren dann auch nur semi-optimal: Wo der Himmel gut zu sehen war, war der Vordergrund viel zu dunkel oder anders herum. Gut, wenn man in solchen Fällen die Möglichkeit hat, an die RAW-Daten heranzukommen.

Ich habe in diesem Fall die RAW-Datei des entsprechenden Fotos in Photoshop geöffnet und mich zuerst auf den Vordergrund konzentriert. Helligkeit, Sättigung, Kontrast etc. können ohne Rücksicht auf den Himmel einfach eingestellt werden, sodass alles stimmig ist. Danach wird die RAW-Datei wiederum geöffnet und diesmal sollte man sich auf den Hintergrund konzentrieren. Es ist übrigens nicht schlimm, wenn der Vordergrund jetzt evtl. recht dunkel oder komplett schwarz aussieht, denn RAW-Dateien kann man immer wieder ohne Qualitätsverlust ändern.

Hat man nun diese zwei Versionen des Bildes, zieht man die dunkle Version in die Version mit dem hellen Vordergrund, die dunkle Version muss dabei an erster Stelle stehen. Ausgehend von der 2. Ebene markiert man nun den kompletten Himmel. Da dieser in der hellen Version wahrscheinlich fast weiß ist, sollte es kein Problem darstellen über Auswahl -> Farbbereich auswählen den entsprechenden Bereich festzulegen. Sollten dennoch zu viele Bereiche markiert sein, korrigiert man manuell nach. Nun wird die Auswahl umgekehrt und über Auswahl -> Auswahl verändern -> Erweitern um einen Pixel vergrößert. Die Auswahl erhält eine weiche Kante über Auswahl -> Weiche Auswahlkante -> 1 Pixel. In er ersten Ebene kann man nun den dunkleren Bereich einfach löschen und schon hat man einen detaillierten Hintergrund und einen hellen, gut sichtbaren Vordergrund. Es kann sein, dass, je nachdem wie das Bild aussieht, man wiederum die Auswahl vergrößern/verkleinern muss oder ganz auf die weiche Auswahlkante verzichten kann.

Staatsoper Hannover 1
Dieses Bild der Staatsoper in Hannover hat meine Kamera als JPG ausgespuckt. Die Kamera hat da natürlich schon Sättigung, Kontrast und Schärfe erhöht.
Staatsoper Hannover 2
Das Bild nach der ersten Bearbeitung der RAW-Datei.
Staatsoper Hannover 3
Zusammengefügter Vorder- und Hintergrund.
Staatsoper Hannover 4
Das Foto nach der endgültigen Bearbeitung (Drehen, Staubflecken entfernen etc.)

Hier sind nun noch einige andere Fotos des Hannover-Ausflugs:

Published by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.