Die fertigen Eichelmädchen

Hier kommen die Eichelmädchen!

Vor einiger Zeit habe ich meine niedlichen Eichelmännchen gebastelt. Zu der Zeit habe ich auf meinen Wegen durch die Stadt noch mehr auf Naturmaterial geachtet, das man zum Basteln verwenden könnte. Irgendwann bin ich über die Samenstände der Hainbuche gestolpert. Ich wusste erst nicht, was ich damit machen könnte, aber da sie so hübsch aussahen, nahm ich erst einmal welche mit. Zu Hause fiel mir dann auf, dass der obere Teil eines einzelnen Samenstandes sehr gut auf die Holzkugeln passte, die ich für die Eichelmännchen nutzte. Und da war die Idee geboren, den Eichelmännchen weibliche Verstärkung an die Seite zu stellen!

Da es diesesmal Mädchen werden sollten, habe ich zusätzlich passenden Filz für sie besorgt: Lila, Rot und Pink.

Material für das Basteln der Eichelmädchen

Dann habe ich begonnen wie üblich die Eichelmännchen zu basteln und habe den Hut vorbereitet. Für die Zöpfe der Eichelmädchen habe ich das Samenkorn aus den Samenständen der Hainbuche vorsichtig entfernt.

Entfernen der Samenkörner

Ich habe je zwei Samenstände pro Eichelmädchen als Zöpfe auf die Holzkugel geklebt. Die Zöpfe müssen ein Weilchen antrocknen, damit sie beim Anbringen des Hutes nicht verrutschen.

Ankleben der Zöpfe

Danach geht es ganz normal weiter wie bei den Eichelmännchen, bis man eine hübsche Anzahl an Figuren zusammen hat.

Die fertigen Eichelmädchen

Zusammen mit den Eichelmännchen hängen die Mädchen nun an einem Strauß Korkenzieherhasel und schmücken unser Wohnzimmer.

Aufgehängt an den Zweigen des Korkenzieherhasels

Viel Spaß beim Nachbasteln & bis bald!

Eure Kathleen

Published by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.