Handtuch für Tani mit Robbe

Niedliche Robben sticken und Hirsche auf Porzellan

In der Vergangenheit musste ich durch Studium und Ausbildung öfters umziehen und habe dadurch viele Freunde, die sich quer über die Deutschlandkarte verteilen. Tani habe ich während meiner Ausbildung in Köln kennengelernt. Sie wohnt allerdings in München und da ich mittlerweile in Hamburg wohne, sehen wir uns nur sehr selten. Das letzte Mal ist wohl auch mittlerweile schon zwei Jahre her!

Aus diesem Grund schicken wir uns zu Feier- und Geburtstagen Päckchen. Zu Weihnachten war ich jedoch ausnahmsweise mal sehr faul und habe Tani nur eine Karte geschrieben. Wie dumm ich dann aus der Wäsche geguckt habe, als von ihr ein Päckchen kam! Da stand ich dummer Esel nun und hatte ein schlechtes Gewissen! Denn sie hatte für Julian und mich wunderschöne Tassen mit Hirschköpfen und unseren Namen bemalt. Dazu gab es jeweils zwei selbstverpackte Teebeutelchen.

Weihnachtsgeschenk: Tassen von Tani

Was für ein Glück für mich, dass Tani gleich im neuen Jahr Geburtstag hatte! Ich hatte auch schnell eine gute Idee, was ich ihr schenken könnte: Als Corinna und ich vor ein paar Jahren Tani in Wien besucht hatten, als sie dort studierte, haben wir in ihrem Schrank quasi ein Geheimfach voller weißer Plüschrobben gefunden! :D Da war für mich klar, dass sie auf jeden Fall etwas mit weißen Robben bekommen sollte.

Aufgrund meines „neuen Hobbys“ habe ich dann ein Handtuch besorgt und habe es mit Tanis Namen und zwei kleinen Robben bestickt. Als Lückenfüller habe ich noch kleine Herzchen dazwischen gestickt. Und ich finde, dass das Ergebnis doch ganz niedlich geworden ist :)

Das fertige Handtuch für Tani

Damit Tani das Handtuch später auch bedenkenlos verwenden kann, habe ich die Fadenenden extra stark vernäht. Es sieht zwar nicht ganz so sauber aus, wie bei Leuten, die schon jahrelang sticken, aber ich hoffe, dass es dennoch einige Waschgänge durchhalten wird.

Rückseite des Handtuchs für Tani mit den vernähten Fäden

Zu dem Handtuch habe ich noch eine passende Karte gestaltet. Dafür habe ich das Robbenmotiv aufgegriffen und ein kleines Bildchen gemalt, auf dem die Robbe an einigen Ballons durch die Luft fliegt :)

Gestickte Robbe und Geburtstagskarte

Das Handtuch hat Tani sehr gefallen und als ich meiner Familie davon erzählte, wurde ich gleich mit Bestellungen für weitere Handtücher überhäuft! Mal schauen, wie lange ich brauchen werde, bis alle mit eigenen Handtüchern versorgt sind. Zumindest einen Vorteil hat das Ganze ja: Ich brauche mir erst einmal keine Gedanken mehr zu machen, was ich Familie und Freunden schenken werde ;)

Bis bald!

Eure Kathleen

Published by

5 Replies to “Niedliche Robben sticken und Hirsche auf Porzellan

  1. Wow als Stickerin muss ich schon sagen: toller Stickereien-Rücken ;)
    Du findest zwar anscheinend, dass der nicht so toll geworden ist aber ich find ihn super. :D

    1. Findest du wirklich? Ich bin mir immer noch total unsicher, ob das was ich auf der Rückseite der Stickerei veranstalte nun in Ordnung ist oder nicht. Aber dann werde ich dir mal glauben ;)
      Vielen Dank auf jeden Fall! :)

  2. Wie heißt es so schön, Freundschaft muß man pflegen damit sie lange hält. Dadran ist euch sehr gelegen, das sehe ich an eure Arbeiten. Hut ab für alle beide, es sind sehr schöne Arbeiten.
    Und ja Kathleen du hast Recht, wir würden uns auch über so schön bestickte Handtücher von dir freuen. Weihnachten kommt auch in diesem Jahr wieder. :)
    Liebe Grüße von Papa und Mutti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.