Rückseite des Katzenspielzeugs

Katzenspielzeug selber sticken

Ende des Jahres wollte ich meine beiden Mädels im Büro jeweils mit einer Kleinigkeit überraschen. Da Brygida ihren Schmuck mit eigenem Label selbst herstellt, hat sie eine kleine Packung mit Perlen und Anhängern vom Markt der Völker bekommen. Für Lisa gab es hingegen ein selbstgebasteltes Katzenspielzeug. Sie hatte sich zusammen mit ihrem Freund im vergangen Jahr zwei Katzen in die Wohnung geholt und die müssen natürlich ordentlich beschäftigt werden!

Auf Pinterest hatte ich eine wunderbare Vorlage für ein niedliches Katzenspielzeug gesehen und von meiner ersten selbstgemachten Handtasche hatte ich noch extrem viel Leinen übrig. Daraus habe ich ein passendes Stück geschnitten (so, dass der Stickrahmen noch gut reingepasst hat). Das Maus-Motiv sollte doppelseitig werden und so fing ich mit der Rückseite an, da die Maus darauf nach links schaut und das irgendwie meine bevorzugte Seite ist :D

Die Farben auf dem Motiv zu erkennen war jedoch nicht so einfach, als ich am Anfang gehofft hatte, denn die Vorlage war sehr verschwommen und pixelig. Auch eine Nachbearbeitung/Schärfung in Photoshop hat leider überhaupt nichts gebracht. Und so versuchte ich die Farben so gut es ging zu treffen.

Rückseite des Katzenspielzeugs
Rückseite der Maus

Nachdem die Rückseite fertig war, fehlte folglich noch die Vorderseite. Das Motiv stickte ich ein ganzes Stück neben der Rückseite, damit es beim Auseinanderschneiden später keine Probleme geben würde. Als ich die ersten Reihen Kreuzstich für das Motiv fertig hatte, merkte ich aber, dass die Vorderseite der Maus viel kürzer zu werden schien, bei gleicher Stichanzahl. Also improvisierte ich auch hier und „verlängerte“ die Maus mit einigen Stichen.

Vorderseite des Katzenspielzeugs
Vorderseite der Maus

Irgendwann waren beide Seiten fertig und ich machte einen Termin mit meiner Schwester aus, da sie eine Nähmaschine hat. Und die würde ich für das Katzenspielzeug noch benötigen. Ich dachte anfangs, dass Corinna das Nähen für mich übernehmen würde, aber da lag ich leider falsch! Auch wenn ich vorher erst ein einziges Mal an einer Nähmaschine saß, musste ich nun das Spiezeug selbst zusammen nähen und das ging natürlich prompt schief! Am Spielzeug sollte eine Kordel befestigt werden und die nähte ich leider so mit ein, dass sie am Ende in dem Spielzeug drin gewesen wäre. Das ging natürlich nicht, also alles nochmal auftrennen und von vorn! Beim zweiten Mal lief alles glatt und ich konnte das Spielzeug mit Watte ausstopfen.

Katzenspielzeug
Das fertige Katzenspielzeug mit der Kordel und Schlaufe zum Festhalten und Wegziehen. Die Katzen sollen sich ja ordentlich bewegen ;)

Dann musste ich das letzte Stück nur noch zusammennähen und betrat auch hier Neuland, denn den Blindstich habe ich vorher auch noch nie ausprobiert. Diesmal hatte ich aber Glück und es funktionierte auf Anhieb!

Blindstich
Beim Zunähen des Katzenspielzeugs. Der Blindstich gelang mir recht schnell ganz gut.
Lisa mit dem Katzenspielzeug
Lisa mit dem Katzenspielzeug

Nach insgesamt 13 Stunden Arbeit (jaja, ich bin ne lahme Ente!) war das Katzenspielzeug endlich fertig und ich konnte es Lisa einen Tag später überreichen. Sie hat sich total darüber gefreut und bei den Katzen kam das Spielzeug auch super an (ich hab ein Beweisvideo!) Ich bin gespannt, wie lange das Spielzeug halten wird… :D

Da die Vorlage, die ich für die Stickerei verwendet hatte, so verpixelt war, habe ich im Nachhinein noch eine eigene Vorlage angefertigt. Da erkannte ich dann auch, dass die Maus eigentlich mit drei verschiedenen Brauntönen gestickt hätte werden müssen! Beim nächsten Mal werde ich bei so einer schlechten Vorlage das Nachzeichnen vorher machen – aus Fehlern lernt man ;) Falls euch das Katzenspielzeug auch so gefällt wie mir, habe ich hier die nachgezeichnete Vorlage für euch zum Nachsticken:

Stickvorlage für das Katzenspielzeug mit dem Maus-Motiv
Stickvorlage für das Katzenspielzeug mit dem Maus-Motiv

Bis bald!

Eure Kathleen

Published by

5 Replies to “Katzenspielzeug selber sticken

  1. Hallo Große, da hast du dir aber viel arbeit gemacht!
    Die Katzen haben sich sicher gefreut.
    Liebe Grüße
    dein Papa!

  2. .. und an der Nähmaschine lief es doch auch besser als gedacht. So hast du außerdem das ganze Geschenk selbst gemacht und das ist doch auch viel wert :-)
    Mir hat es super viel Freude bereitet, dir bei dem Nähen mit der Nähmaschine als auch mit Nadel und Faden zuzusehen.
    Das Ergebnis hat auch mich voll und ganz überzeugt und würden wir Katzen haben, hätte ich mir auch so ein Spielzeug von dir gewünscht ;-)

    1. Der Artikel ist prinzipiell schnell geschrieben, die Arbeit an dem Projekt ist das, was am meisten Zeit kostet ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.