Blumengesteck und Hochzeitskarte

Blumengesteck aus Krepppapier und bestickte Karte zur Hochzeit

Vor zwei Wochen waren wir bei Freunden zur Hochzeit eingeladen. Um auch eine Kleinigkeit schenken zu können, habe ich ein Blumengesteck gebastelt. Darin versteckt sollten ein paar Süßigkeiten sein. Zum Blumengesteck gab es dann auch noch eine bestickte Hochzeitskarte.

Das Blumengesteck lässt sich auch wunderbar für zu Hause nachbasteln. deshalb möchte ich hier die Anleitung mit euch teilen.Diese Materialien braucht ihr für das Gesteck:

  • eine kleine, quadratische Vase
  • Steckmasse
  • Krepppapier in Grün und mindestens einer weiteren Farbe
  • Grünes Dekoklebeband
  • Schaschlikspieße
  • Zahnstocher
  • gelbes, halbtransparentes Strukturpapier
  • Bastelkleber
  • Klebeband
  • Süßigkeiten (z.B. Lindor)

Material fürs Blumengesteck

Und schon geht’s los!

Von der Steckmasse schneidet ihr ein passendes Stück für die Vase zurecht. Damit das Stück schön gleichmäßig aussieht, könnt ihr es mit dem grünen Krepppapier umwickeln. Mit Klebeband fixieren und in die Vase legen.

In meiner Pralinen-Packung waren insgesamt 10 Stück drin. Die einzelnen Pralinen habe ich kopfüber (natürlich mit Verpackung!) an je einem Schaschlikspieß mit Klebeband befestigt. Danach wird das Krepppapier vorbereitet. Ihr schneidet schmale Streifen von ca. 2 cm Breite. Die Höhe der einzelnen Streifen richtet sich nach den verwendeten Süßigkeiten. Bei Schokobons könnten sie z.B. kürzer sein als bei Lindor. Die Streifen sollten gefaltet die Süßigkeiten gut überragen. Für jede Blüte solltet ihr mehrere Streifen zurechtlegen, ich habe pro Blüte 8 Streifen verwendet. Jeder Streifen wird in der Mitte gefaltet, die Mitte wird gedreht und die nun runde Spitze wird mit den Fingern leicht auseinandergezogen.

Krepppapierstreifen vorbereiten

Sind alle Streifen für eine Blüte fertig, können sie als Blütenblätter gleichmäßig um die Praline herum verteilt werden. Anschließend mit dem grünen Dekoklebeband unten gut umwickeln. Das Klebeband wird auch benötigt um den gesamten Spieß grün zu bekleben. Falls die Blütenblätter zu lose sind, kann hier auch etwas mit Bastelkleber nachgeholfen werden.

Blütenblätter festkleben

Ich habe für die Blüten weiß und blau verwendet und jeweils 5 Blüten angefertigt. Diese können dann gleichmäßig verteilt in die Steckmasse gesteckt werden. Die Spieße am Besten bis ganz nach unten schieben, damit sie schön stabil sind.

Blüten feststecken

Nun werden die Blätter gebastelt. Dafür ca. quadratische Stücke grünes Krepppapier ausschneiden, um je einen Zahnstocher wickeln und festkleben.

Blätter herstellen

Die Blätter nun so zwischen und um die Blüten herum einstecken, sodass die Stiele der Blüten kaum noch zu sehen sind. Genauso wird mit dem gelben Strukturpapier verfahren. Dieses wird allerdings nur am Rand der Vase festgesteckt.

Blätter verteilen

Mit diesem letzten Schritt ist das Blumengesteck nun fertig. Ursprünglich hatte ich gehofft, dass das Brautpaar noch lange Freude an den „Blumen“ haben wird. Allerdings haben sie die Süßigkeiten nur all zu schnell entdeckt ;D

Fertiges Blumengesteck

Zum Blumengesteck habe ich auch noch eine Karte selbstgemacht. Dafür habe ich eine kleine, passende Vorlage bei Pinterest rausgesucht, die ich nachgestickt habe.

Stickerei für die Karte

Für die Karte hatte ich von meiner Mutter zu Weihnachten schöne Blankovorlagen bekommen. Entsprechend der Vorderseite habe ich das Gestickte in der passenden Größe ausgeschnitten und mit Bastelkleber in die Karte geklebt. Zum Schluss kam von innen noch eine Schicht weißes Papier darüber, damit es sauberer aussieht.

Stickerei in die Karte kleben

Karte und Blumengesteck passten am Ende ganz gut zusammen und ich bin froh, dass ich mir die Arbeit gemacht habe, beides anzufertigen. Was haltet ihr davon und findet ihr es als Hochzeitsgeschenk geeignet? (Keine Angst, das obligatorische Geldgeschenk war natürlich auch dabei ;) )

Blumengesteck und Hochzeitskarte

Bis bald!

Eure Kathleen

Published by

1 Reply to “Blumengesteck aus Krepppapier und bestickte Karte zur Hochzeit

  1. Hallo Kathleen,
    da warst du mal wieder sehr kreativ. Selbst gestaltete Geschenke werden immer sehr gut angenommen. Man sieht wieviel Mühe sich derjenige gegeben hat und die Freude ist dann bei den Beschenkten doppelt so groß.
    Bin schon auf dein nächstes Projekt gespannt.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.