Fertige Bartmännchenen

Bartmännchen an Winterzweigen

Alle 3-4 Jahre haben Bäume wie Eiche und Buche eine Vollmast. So wird die hohe Menge an Samen bezeichnet, die die Bäume dann hervorbringen. Das passiert um „Schädlinge“ wie Population an Vögeln oder Eichhörnchen möglichst gering zu halten, sodass in der Vollmast nicht alle Samen von den Tieren als Nahrung genutzt werden können und einige von ihnen keimen können.

Letztes Jahr scheint so ein Jahr gewesen zu sein und so konnte ich nicht nur unzählige Eicheln sammeln sondern auch viele Bucheckern. Bei den Bucheckern habe ich es jedoch nicht auf die nussig schmeckenden Samen abgesehen sondern auf die Fruchtbecher, denn die lassen sich wunderbar zum Basteln verwenden.

In der Zeitschrift „Landlust“ habe ich eine wunderbar passende Bastelidee für kleine Bartmännchen gefunden, die ich sofort ausprobieren wollte! Falls ihr die Männchen auch so niedlich findet wie ich, habe ich hier wieder eine Anleitung für euch geschrieben.

Diese Materialien braucht ihr für die Bartmännchen:

  • Fruchtbecher der Bucheckern (möglichst weit offen und groß)
  • losen Bastelfilz oder -wolle in Weiß
  • Bastelkleber
  • Bindfaden
  • rote Holzkugeln oder kleine rote Beeren
  • eine Schere

Material für die Bartmännchen

Als ersten Schritt löst ihr eine kleine Menge an Bastelfilz aus der Packung und zieht sie etwas in die Länge. Ein Ende des Filzes dreht ihr nun so lange zwischen Daumen und Zeigefinger bis es sich nicht mehr teilt und spitz zuläuft.

Bart der Bartmännchen formen

Dann ist das andere Ende des Filzes dran. Ihr nehmt das Ende in die linke Hand und staucht den Filz bis er schön kugelig ist und gut zusammenhält. Von oben kann man noch gern mit dem Finger etwas Filz ins innere drücken, dann wird das Ende noch runder.

Rundes Ende der Bartmännchen formen

Ihr nehmt einen Bucheckern-Fruchtbecher und füllt etwas Kleber hinein. Verteilt ihn gut an allen inneren Stellen.

Kleber in der Buchecker verteilen

Nun wird der Filz mit dem runden Ende in den Fruchtbecher geschoben. Überstehende Fasern können mit dem Fingernagel noch gut in die Hülle hineingeschoben werden, damit sie nicht so zerzaust aussehen ;)

Filz mit der Buchecker zusammenkleben

Jetzt folgt die Nase für die ich sowohl Holzkugeln als auch Beeren ausprobiert habe. Die Beeren sehen zwar sehr hübsch aus, aber um den Vögeln im Winter nicht die Nahrung wegzunehmen, bin ich ganz schnell zu den Holzkugeln gewechselt. Ihr tragt nun ein wenig Kleber auf eine Seite der Holzkugel auf.

Kleber auf der Holzkugel aufbringen

Ganz sacht wird die Holzkugel mit der Klebeseite nun auf den Filz kurz unterhalb der Buchecker gedrückt. Das Ganze lasst ihr nun ein Weilchen gut trocknen.

Nase des Bartmännchens ankleben

Zum Schluss scheidet ihr ein Stück vom Bindfaden ab und knotet ihn um den Stiel der Buchecker.

Band an der Buchecker festknoten

Oben knotet ihr den Faden ebenfalls noch einmal zusammen und so erhaltet ihr die Schlaufe, an der das fertige Bartmännchen aufgehängt werden kann.

Fertige Bartmännchen

Mittlerweile habe ich alle meine Bucheckern verbraucht und ganz schön viele der Bartmännchen bei mir aufgehängt. Auch meine Mutter hat sehr viele davon abbekommen. Und sie bestand sogar darauf, dass die Bartmännchen an unseren Weihnachtsbaum sollten. Da ich den Baum jedes Jahr schmücke, habe ich ihr den Gefallen getan und so hingen die Bartmännchen neben Weihnachtsbaumkugeln und Lichterkette.

Familienfoto vor dem Weihnachtsbaum mit Bartmännchen
Familienfoto mit meinen Eltern und meiner Schwester Corinna vor dem Weihnachtsbaum mit den Bartmännchen

Hier ist noch einmal die Kuzanleitung für die Bartmännchen. Falls ihr sie mit anderen teilen möchtet, könnt ihr das sehr gern tun :)

Anleitung für die Bartmännchen

Bis zum nächsten Mal!

Eure Kathleen

Published by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.